Dienstag, 16. Juli 2019
Feuerwehr logo Notruf : 112

Digitalfunk (TETRA)

 

Die Feuerwehren der Großgemeinde Schmitten waren mit die ersten, die im Hochtaunuskreis mit den neuen Digitalfunkgeräten gegen Ende des Jahres 2012 ausgestattet wurden.

TETRA (terrestrial trunked radio) heißt der Standard für den neuen digitalen Bündelfunk.

Die neue Technik löste damit in der Gemeinde Schmitten am 01. Juni 2015 den alten Analogfunk ab, der bisher im 2m- und 4m-Bereich stattfand.
Der Einsatzstellenfunk und die Abwicklung mit der Leitstelle kann nun technisch mit einem einzigen Gerät abgewickelt werden.

Dafür sind bereits seit einigen Jahren Fahrzeugfunkgeräte (MRT=mobile radio terminal) und Handfunkgeräte (HRT=handheld radio terminal) im Einsatz und wurden ausgiebig getestet.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte hingegen wird weiterhin analog erfolgen, ein neues System hierfür wird zur Zeit erprobt, allerdings ist noch kein Termin für einen Wechsel bekannt.

An den Stabantennen der HRT's ist eine farbliche Markierung (orange, weiß, blau, rot) angebracht, die die Zuordnung der Handfunkgeräte zu den unterschiedlichen Trupps der Fahrzeugbesatzung vereinfachen soll. Jedem Trupp ist exakt ein Handfunkgerät mit entsprechender Identität zugeordnet, über dass der Trupp auch individuell angesprochen werden kann.

Beitrittserklärung

Waldbrandgefahrenindex
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok